Jugendleiternetz - das Netzwerk für Jugendleiter

Nicht eingeloggt, kommentieren nicht möglich.

Andacht: Nur noch ein Monat

Diese Andacht ist Teil der Jugendleitermail 182: Nur noch ein Monat.
Schnellfinder: Mehr zum Thema Leben, Tod, Entscheidung, Buch, Streit, Beziehungen, Klärung, Monat
„Wie wäre es, wenn du nur noch 30 Tage zu leben hättest?"

Chris und Kerry Shook stellten sich diese Frage – und sie ließ sie nicht mehr los.
Sie leiten zusammen eine Gemeinde in The Woodlands in der Nähe von Houston/Texas.

Eines Tages stellte sich Chris vor die Gemeinde und sagte: „Was wäre, wenn du heute erfahren würdest, dass du nur noch einen Monat zu leben hättest? Würdest du dann anders leben wollen als bisher? Was würdest du ändern? Wie würdest du deine Beziehungen gestalten wollen?
Sie begonnen mit einem Experiment und lebten als gesamte Gemeinde für einen Monat so, als ob es die letzten 30 Tage ihres Lebens wären. Dadurch gab es unglaubliche Veränderungen bei einzelnen Personen und in der gesamten Gemeinde.

Menschen versöhnten sich, klärten ihre Beziehungen.
Manche nahmen sich Zeit für die Menschen, die ihnen wirklich wichtig waren.
Und eine Frau aus der Gemeinde, deren Tochter umgebracht worden war – ging hin besuchte den Mörder ihrer Tochter im Gefängnis und vergab ihm.

„Nur noch 30 Tage" – Kerry und Chris schrieben ihre Erfahrungen und Anregungen in ein Buch und durch dieses Buch wurde dieses Experiment in vielen Gemeinden weltweit durchgeführt.

Auch persönlich werden Menschen durch dieses Buch und die Aktion verändert. Heike aus Würzburg – die das Buch gelesen hat – schreibt:

„Bücher, die mein Leben verändern können, habe ich schon ein paar gelesen. Und auch dieses Buch gehört in die Kategorie - und zwar umfassend, mit so vielen Aspekten und Wahrheiten über das Leben, die mich berühren und auch erschüttern:
DER TOD IST DER GROßE GLEICHMACHER, NICHT DAS LEBEN. JEDER MUSS STERBEN. ABER NICHT JEDER HAT GELEBT.
- das ist ein Satz gleich zu Anfang des Buches, der sich in meinem Denken richtig festgehakt hat.

Wie oft schon habe ich mich dafür entschieden, Dinge auf später zu verschieben, mein Leben nur aus der Vernunftperspektive zu betrachten, Zeit meines Lebens vor dem Fernseher zu vergeuden oder aus eigener Kraft zu leben . . .
Solche Entscheidungen haben mich (natürlich immer erst hinterher) innerlich unzufrieden gemacht, haben dazu geführt, dass ich mein Leben in solchen Momenten nicht gelebt habe.
Lassen Sie zu, dass dieses Buch in Ihrem Leben einiges richtig stellt - aber - sozusagen Risiko auf der Packungsbeilage: Dieses Buch führt Sie auch in die Tiefen Ihres Lebens!"

Eine Frage persönlich an dich:
Wie würdest du leben, wenn du nur noch 30 Tage zu leben hättest.
Nimm dir mal 15 Minuten Zeit und schreibe 10 Dinge auf, die du tun würdest.

Anmerkungen zur Andacht Nur noch ein Monat | Selbst was schreiben

Andacht vom 20.01.2010

Dazu passt vielleicht auch ...

  • Agnes Agnes – 1,52 Meter groß – hat keine einfache Kindheit. Sie schreibt selbst: „Als ich neun Jahre alt war, kam mein Vater abends mit Schmerzen von der Arbeit…
  • Ein Wimpernschlag Da stand ich nun – es war vor einigen Jahren – am Bett meiner Oma. Vor kurzem hatte sie noch munter im Garten gearbeitet. Und jetzt lag sie da…
  • Thomas Am 05.02.1980 wird Thomas als gesundes Kind geboren. Er wächst in der DDR auf und flieht mit seinen Eltern vor der Grenzöffnung 1989 in den Westen…
  • Ich muss verrückt sein – Teil 2 Shane Claiborne und viele seiner Mitstudenten leisten den Obdachlosen, die in der Kirche Zuflucht gefunden haben, Gesellschaft. Gemeinsam wollen sie verhindern, dass die Kirche von der Polizei im Auftrag…
  • Delicious
  • Digg
  • Facebook
  • furl
  • Google
  • LinkedIn
  • magnolia
  • MeinVZ
  • MySpace
  • Reddit
  • StudiVZ
  • StumpleUpon
  • Technorati
  • Twitter
  • Yahoo