Jugendleiternetz - das Netzwerk für Jugendleiter

Alle Andachten mit dem Tag Wunder

Charakter eines Megachurch-Leiters

Bevor ich mit der Andacht durchstarte noch ein paar Zeilen zu mir ... Mein Name ist Daniel Pfeifer, ich bin seit einem halben Jahr Jugendpastor im Nürnberger Land, genauer gesagt in der EFG im schönen Hersbruck & Jugendarbeit ist mein Herzschlag! Daher weiß ich: Jugendarbeit kann auch Stress bedeuten! Wahrscheinlich kennst Du das – daher hoffe ich, dass Du von der heutigen Andacht viele gute Impulse mitnehmen kannst! […]

Einfach mal probieren

„Wir müssen das einfach mal ausprobieren, auch wenn wir nicht wissen, ob es klappt. Wenn es nicht funktioniert, dann haben wir immerhin Erfahrungen gemacht, aus denen wir lernen können.“ Das sagte mir vor ca. zwei Jahren ein EC-Mitarbeiter auf dem Parkplatz vor dem Gemeindehaus. Wir hatten gerade ein Bungee-Run (witziges Action-Gerät) und ein kleines Veranstaltungszelt aufgestellt, die ersten Würstchen wurden auf den Grill gelegt und wir warteten[…]

Neues wagen (Teil 5)

In den JLMs Nr 276-278 und 302 (siehe http://www.jugendleiternetz.de/?i=jlm) erzählte ich von der Vision, die meine Frau und ich – und ein kleines Team von weiteren 4 Leuten – in den nächsten Jahren umsetzen wollen. Wir werden dieses Jahr im Sommer ins mittelfränkische Uffenheim in ein ehemaliges Hotel ziehen und im Sommer 2014 mit einem Orientierungsjahr für junge Erwachsene beginnen. In diesem Jahr der Orientierung geht es um geistliche und[…]

Neues wagen (Teil 4) - Projekt LebensTRaum

Die letzten Monate waren wohl die spannendsten meines Lebens. Meine Frau und ich haben in dieser Zeit die weitreichendste Entscheidung unseres Lebens getroffen (vielleicht abgesehen von unserer Hochzeit :-). Wir werden ab Sommer 2013 umziehen und eine Jüngerschaftsschule beginnen. Ich will dich heute auf den aktuellen Stand bringen – und damit einfach Gott die Ehre geben. Es ist unglaublich, was wir in dieser Zeit erleben durften. Wow – Gott ist genial![…]

Hundertdreiundfünfzig

1. Handle nach Jesu Auftrag! Petrus tut einfach das, was Jesus ihm sagt. Wenn ich im Namen von Jesus los gehe und zu Menschen spreche oder etwas tue – dann tue ich das nicht, weil ich mir das selbst ausgedacht habe – sondern weil Gott selbst den Auftrag gegeben hat. Und das gibt meinen Andachten, meinen Predigten, meinem ganzen Leben eine Wirkung, die unglaublich ist. Ich handle nicht in der Macht von mir – sondern in der Macht des Schöpfers dieser[…]

Wie du die Welt verändern kannst

Zum Text (Markus 5, 21 – 24 + 35 – 43): Jesus war mit seinen Jüngern unterwegs und eine große Menschenmenge war bei ihm, als ein Vorsteher einer Synagoge, namens Jaϊrus zu ihm kam. Er warf sich zu Jesus Füßen und bat ihn, seiner im Sterben liegenden Tochter die Hände aufzulegen und sie vor dem Tod zu bewahren. Jesus ging mit Jaϊrus und die Menschen folgen ihnen. Auf dem Weg zu Jaϊrus Haus berührte ihn eine Frau, die seit vielen Jahren[…]

Das Tal der Knochen

Seit den letzten Wochen brennt mir das Thema „Heiliger Geist“ total auf dem Herzen, daher will ich gern eine Geschichte aus der Bibel aufzeigen, die so krass ist, dass man fast Gänsehaut bekommt. In dem Buch Hesekiel lesen wir viel über Gottes Beziehung zum israelitischen Volk und allgemein über Israel, doch darum soll es heute gar nicht gehen. Vielmehr geht es in Hesekiel 37,1-14 um Gottes Wirken durch uns. Lests euch vielleicht nochmal selber durch. […]

Vergiss es - unmöglich!

Jesus predigt den ganzen Nachmittag – und bis in den Abend hinein – die Menschen hören ihm gebannt zu. Und dann ist er endlich fertig. „Jesus – mir müssen die Leute bitten, dass sie in die Dörfer und Höfe in der Umgebung gehen – damit sie was zu essen bekommen. Schau doch mal wie viele das sind. Die brauchen was zu essen“ Da wendet sich Jesus um, schaut seinen Jüngern in die Augen und sagt etwas, was keiner erwartet hätte: „Gebt ihr ihnen was[…]

Das Wunder der Perle

Wie geht's dir heute? Vielleicht ist heute irgendwie einfach nicht dein Tag und du bist von Allem genervt, vielleicht hast du heute aber auch einen deiner schönsten Tage deines Lebens hinter dir oder vielleicht war der Tag wie jeder andere und ganz normal für dich. Ich denke, dass es sinnvoll ist, sich selber diese Frage zu stellen und darüber nachzudenken, warum man sich so fühlt wie man sich gerade fühlt. Wir sind es gewohnt gleich zum Arzt[…]

Das Wunder von Berlin

Es war am 10. November 1989. Ich gehe morgens um sieben auf die Arbeit. Ich war damals 16 Jahre alt und Elektroinstallateur-Azubi. Wir drehen wie jeden morgen das Radio auf. Und eine Meldung kommt im 5-Minutentakt – und man merkt, dass der Radiomoderator es selbst nicht fassen kann: „Die Mauer in Berlin ist offen. Tausende von DDR-Bürgern sind heute Nacht über die Grenze geströmt. Fremde West- und Ost-Deutsche lagen sich in den Armen. Unbeschreiblich,[…]