Jugendleiternetz - das Netzwerk für Jugendleiter

Alle Andachten mit dem Tag Vergebung

Point's of no Return – von Stolpersteinen & Gottes Güte in unserem Leben

Point of no Return ist ein feststehender Begriff. In der Geschichtswissenschaft bezeichnet der Ausdruck den Zeitpunkt, von dem an eine historische Entwicklung nicht mehr umkehrbar erscheint oder Entscheidungen nicht mehr revidiert werden können z.B.: Kriege, wirtschaftliche Entwicklungen oder Abwurf der Atombombe von Hiroschima Auch in der Luftfahrt ist dieser Begriff gebräuchlich. Auf einer Startbahn gibt es einen Punkt, nach dessen Überschreiten[…]

Anbetung gibt neuen Blick auf dein Leben

Gerd Goldmann schreibt zu diesem Thema: „Es ist das Wesen der Anbetung, dass sie sich mit Gott selbst beschäftigt. Anbetung, Lob und Dank öffnen den Blick für die Größe Gottes und seine Möglichkeiten.“ Für mich beinhaltet Gott anzubeten verschiedene Schritte zu gehen. Zu allererst muss ich mich aufmachen und in Gottes Gegenwart kommen, um dort Gott „mein Herz auszuschütten“ und ihm hinzuhalten ganz nach dem Liedvers: […]

Erweckung

Elberfeld 1819. Im äußersten westlichen Zipfel des preußischen Reiches gelegen findet sich hier eine spannender Bevölkerungsmix: Aus allen Teilen des Reiches strömen Familien herbei, denn hier gibt es Arbeit in Textilverarbeitung und Eisenhandwerk. Arbeitersiedlungen entstehen, ohne soziale Infrastruktur oder Kanalisation. Daneben stehen herrschaftliche Villen der wenigen, die mit diesem ersten industriellen Aufschwung reich werden. In den folgenden[…]

Zum Glück

Wenn man der Statistik glauben darf, dann leben in Bayern, Baden Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen die glücklichsten Menschen in Deutschland. Das hat die ARD in einer Umfrage zur aktuellen Themenwoche „zum Glück“ herausgefunden. Dann hab ich ja „Glück“ gehabt, dass ich in Bayern wohne :-) Aber was ist Glück wirklich? Ist Glück nur die „Abwesenheit von Unglück“, wie es der Philosoph Schopenhauer mal ausdrückte? […]

Von kleinen und großen Sündern

Damit hatte Uli Hoeneß nicht gerechnet. Eines schönen Morgens standen die Fahnder vor seiner Haustür am Tegernsee. Als er im Bademantel der Staatsanwaltschaft die Tür öffnete „begann die Hölle“ für ihn, erzählt der der „Zeit“ Eins muss ich gestehen: Uli Hoeneß ist ein bemerkenswerter Mensch. Er hat durch seinen Geschäftssinn und Engagement den FC Bayern München dorthin gebracht, wo er jetzt steht. Nicht umsonst gilt der FC Bayern als schuldenfreier[…]

Vergebung aussprechen

Schon hunderte Male habe ich diesen Satz im Vaterunser gesprochen: „Vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unseren Schuldigern“. Ich versuche diese Passage Woche für Woche bewusst zu sprechen – weil ich einfach nur froh bin, dass ich um Vergebung bitten darf. Dass es immer wieder einen Neuanfang gibt. Aber was ich viel schwieriger finde, ist Vergebung auszusprechen“. - Wenn mich ein Arbeitskollege mobbt […]

Stephanus

In der Apostelgeschichte wird von einem Mann erzählt – Stephanus: Er wurde zum Armenpfleger, zum Diakon, zum Diener Gottes gewählt. Der Bibel entnehmen wir, dass Stephanus voll vom heiligen Geist war, voll von Glaube, voll von Gnade und Kraft. Stephanus erzählte den Menschen von Gott und von dem, was er mit Gott erleben durfte. Und wie immer hatte auch Stephanus Gegner, die ihn als Gotteslästerer beschimpften. Sie hetzten die Menschen auf, zu erzählen,[…]

Vergebung

Gestern - am 01.03.2011 um ca. 11.15 Uhr - erklärte ein sichtlich gezeichneter Freiherr Karl Theodor zu Guttenberg seinen Rücktritt als Verteidigungsminister. Mich fasziniert dieser Mann. Nicht nur, weil er nur ein Jahr älter ist als ich (ja – so alt bin ich schon :-) – sondern weil er in einer unglaublichen Gelassenheit und Klarheit ein Amt geführt hat, das alles andere als leicht ist. Er ist innerhalb von kürzester Zeit von einem unbekannten Provinz-Politiker[…]

Rache ist süß?

„Herr! Der, der mich heute beleidigt hat – bitte sorge dafür, dass er nicht mehr lange zu leben hat. Dass er seinen Job verliert. Seine Kinder sollen ihren Vater verlieren, seine Frau soll einsam sein. Sorge dafür, dass er überfallen wird und nichts behält. Ruiniere seinen Ruf, sorge dafür, dass man sich nur noch negativ an ihn erinnert.“ Kann man so wirklich beten? Manchmal kommen mir ja tatsächlich solche Gedanken, und dann würde ich am liebsten...[…]

Die große Kluft

Gestern Abend hatte hier im Block, irgendwo gegenüber, wohl einer eine große Party gegeben. Vielleicht Geburtstag, vielleicht Einzug, vielleicht was anderes. Auf jeden Fall ließ er die Umgebung an der musikalischen Ausgestaltung mitleben. In meinem Bett lauschte ich der Musik (schlecht war sie nicht und scheinbar steckte da auch ein professioneller DJ dahinter) und machte mir meine Gedanken: ich liege hier und eine große, unüberwindbare Schlucht zwischen[…]