Jugendleiternetz - das Netzwerk für Jugendleiter

Alle Andachten mit dem Tag Beziehung

TÜV - Genau richtig.

Den TÜV kennen fast alle Menschen. Sein Slogan lautet „Genau. Richtig.“ Über sich selbst sagt er: „Anspruch und Leitidee des Konzerns ist die nachhaltige Entwicklung von Sicherheit und Qualität im Zusammenspiel von Mensch, Technik und Umwelt. In 69 Ländern weltweit.“ Ich hab mich gefragt, wie es sich mit dem Glauben verhält. Sollte es da vielleicht nicht auch einen TÜV geben, also eine Instanz oder Organisation, die sich um „Sicherheit und Qualität[…]

Noch Platz frei?

Morgens 6:30. Ich steige in den Zug und bin auf der Suche nach einem Sitzplatz. Viele der Plätze an denen ich vorbei laufe sind besetzt. Doch nicht mit Menschen. Sondern mit Taschen. „Ist da noch frei?“, frage ich einen Zuggast und darf mich setzen.
 „Ist da noch frei?“ Diesen Satz hörte ich noch einige Male an diesem Tag im Zug. In meinem Leben gibt es auch viele besetzte Zugplätze. Ich gehe von einem Termin zum nächsten, eine Aufgabe folgt[…]

Beziehung - Gemeinschaft - Mission

Wozu hat uns Gott berufen? Ich lese gerade ein hervorragendes Buch: „In Gemeinschaft leben“ von Jean Vanier. Er hat die Arche-Gemeinschaft (L’Arche) gegründet, die weltweit 131 Gruppen umfasst. Das ganze begann 1964 in einer kleinen Gemeinschaft in Frankreich, in der Behinderte und Nicht-Behinderte zusammen leben und voneinander lernen. Ein faszinierendes und herausforderndes Buch. Vanier schreibt von drei Dingen, zu denen Jesus uns berufen[…]

Vorbilder: Maria und Martha

Hi! Ich heiße Alex, bin Jugendleiterin in Neuenmarkt / Oberfranken und mache dieses Jahr beim Jugendleitertraining mit. Stephan gab uns die Aufgabe eine JLM über unsere biblischen Vorbilder zu schreiben. Bis jetzt hatte ich noch niemand Konkretes als Vorbild. So durchforstete ich mein Bücherregal und stieß auf das Buch „Große Frauen der Bibel" vom Herder-Verlag. Das Kapital über Maria und Marta sprach mit am Meisten an. Deshalb beschäftigte[…]

Ich muss verrückt sein

„Man hat mir beigebracht, was ein Christ glaubt. Aber niemand hat mir gezeigt, wie man als Christ lebt!" Shane Clairborne wuchs in einer superchristlichen Umgebung auf. Praktisch seine gesamte Freizeit verbrachte er mit anderen Christen. Er schreibt: „Ich hab gedacht, ich müsste vielleicht mehr Dinge kaufen, mehr christliche Dinge. Ich habe Bücher gekauft, Andachten, T-Shirts. Ich bekam eine weit verbreitete Krankheit, von der die abendländische[…]

Helden gesucht

Vor ca. vier Wochen sehe ich in einem Zeitschriftenladen das Magazin Focus liegen zum Thema „Wir und ihr – Jugendreport 09". Nachdem ich mich für aktuelle Studien interessiere, hab ich mir das Ding gleich geschnappt und mit großem Interesse den Leitartikel „Helden gesucht" gelesen. In dem Artikel steht viel über die heutige Lebensweise der Jugendlichen, über Internet- und Handykultur, etc. Aber dann stoße ich auf einen Abschnitt, der mich wirklich[…]

Wirklich wichtig

Was ist wirklich wichtig für einen Jugendleiter? Ein gutes Konzept? Eine mitreißende und charismatische Art (eine Art Jugend-Obama ;-)? Ein tolles Mitarbeiterteam? Große Visionen? Ich glaube, dass jede dieser Voraussetzungen wichtig ist – aber eins ist noch wichtiger: Eine gute, intensive und persönliche Beziehung zu Gott. Vielleicht kannst du nicht so gute Jugendgottesdienste / Jugendstunden / Teen- oder Jungscharstunden machen wie[…]

Auftanken

„Wo gibt es einen Ort, an dem wich wirklich ehrlich und offen von mir selbst reden kann? Wo gibt es einen Ort für mich als Jugendleiter, an dem ich so sein kann, wie ich bin? Einfach da sein. Nicht immer geben, zuhören, Ratschläge erteilen, trösten, lehren oder sonst was. Wo kann ich einfach mal ich selbst sein?" So fragt mich ein Jugendleiter, der eine sehr gut laufende Jugendarbeit betreut. Viele Jugendliche kommen in seiner Arbeit zusammen,[…]

Mentoring III

Bist du bereits in einem Mentoring-Prozess – oder hättest du Interesse daran, dass dein Leben durch Gespräche mit einem anderen vorwärts kommt – dann freu dich auf die dritte Einheit unserer vierteiligen Mentoring-Serie. Ohne Mentoring und intensive Gespräche mit verschiedensten Personen, die mich über kürzere oder längere Wegstrecken begleitet haben wäre ich heute bei weitem nicht der Mensch, der ich heute bin. Menschen haben mich (auf meine[…]

Drei Erfahrungen meines Lebens

Mein Sohn Luca ist 7 und kommt nach den Sommerferien in die 2. Klasse. Ich stelle mir manchmal so vor – dass mich Luca in 20 Jahren auf einer Bank sitzen und plötzlich fragt er mich: „Du Papa - was sind für dich persönlich die wichtigsten Lektionen, die du im Leben gelernt hast?" Was würde ich dann sagen? Vielleicht würde ich so ähnlich antworten: Community - Gemeinschaft Ich freu mich immer auf Mittwoch. Weil am Mittwoch hab ich alle zwei[…]