Jugendleiternetz - das Netzwerk für Jugendleiter

Alle Andachten mit dem Tag Vergleich

Von der Rolle

Gerade war wieder einer dieser Momente, den wohl jeder kennt: die Klopapierrolle war leer (und glücklicherweise war auch eine neue griffbereit). Es ist schon faszinierend, wie viele Phasen so eine Rolle im Laufe ihres Lebens durchmacht - und wie ähnlich sie uns Menschen ist. Am Anfang ist das Herzstück, die Papprolle, mit viel weichem Papier umgeben; behält es aber für sich. Klar - die Rolle ist ja auch noch neben vielen anderen in einer großen[…]

Dinge mit anderen Augen sehen

Die Geschichte vom Bleistift (Paulo Coelho) Der Junge sah zu, wie die Großmutter einen Brief schrieb. Irgendwann fragte er: "Schreibst du eine Geschichte, die uns passiert ist? Ist es vielleicht sogar eine Geschichte über mich?" Die Großmutter hielt inne, und mit einem Lächeln sagte sie zu ihrem Enkel: "Es stimmt, ich schreibe über dich. Aber wichtiger als die Worte ist der Bleistift, den ich benutze. Es wäre schön, du würdest einmal so wie er, wenn[…]

Ein paar Vögel

Die Gemeinde von Pfarrer George Thomas war es nicht gewöhnt, dass er für seine Predigten Gegenstände mit in die Kirche brachte. Schon gar nicht am Ostersonntag. So begann er, ihnen zu erklären, wie es dazu kam, dass er einen Käfig mitbrachte. Am Tag zuvor, als er gerade durch die Stadt ging, bemerkte er einen kleinen Jungen, der rücksichtslos einen Käfig durch die Lüfte schwang. Beim genaueren Hinsehen bemerkte der Pfarrer, dass verängstigte kleine[…]

Wenn die Welt ein Dorf wäre

Wenn wir die ganze Menschheit auf ein Dorf von 100 Einwohnern reduzieren und auf die Proportionen aller bestehenden Völker achten würden, so wäre dieses Dorf so zusammengestellt: 60 Asiaten, 14 Afrikaner, 11 Europäer, 14 Amerikaner (Nord u. Süd), 1 Ozeanier 52 wären Frauen, 48 wären Männer 70 Nicht-Weiße, 30 Weiße 70 Nicht-Christen, 30 Christen 89 Heterosexuelle, 11 Homosexuelle 6 Personen würden 59% des gesamten Weltreichtums besitzen und[…]

Auf Sand gebaut

Gestern (Dienstag, 03.März) um kurz vor 14.00 Uhr sitzt die Autorin Christiane Haehrlin im Kölner Stadtarchiv und suchte Material für ihr neues Buch. Da bemerkt sie auf einmal Risse in der Wand und wie der Putz von der Decke bröckelt. Das Gebäude beginnt sich langsam zu neigen. Plötzlich kommt eine Mitarbeiterin des Archivs angerannt und ruft: Wir müssen raus hier – nichts wie raus hier! In Panik rennen die 12 Besucher und 20 Mitarbeiter des[…]

Große Steine

Ein Professor wollte vor seinen Studenten einen wichtigen Grundsatz unterstreichen und stellte ein großes Vorratsglas vor sich auf den Tisch. Dann nahm er ein Dutzend Steine von der Größe eines Apfels und legte sie sorgfältig – einen nach dem anderen – in das Gefäß. Als kein Stein mehr hineinpasste, fragte er: „Ist dieses Glas voll?" Alle nickten im Raum: „Ja", „Wirklich?", hakte er nach. Er beugte sich unter den Tisch und brachte einen kleinen[…]

Das Rennen

Wettrennen zwischen Kindern – kleine Jungen – ich erinnere mich gut. Aufregung, klar – aber auch Angst, das war deutlich zu erkennen. Alle in einer Reihe aufgestellt, erfüllt von Hoffnung, dieses Rennen zu gewinnen, am liebsten als Erster. Und wenn nicht das – dann als Zweiter. Und die Väter sehen von der Seite her zu. Jeder ruft: „Kopf hoch!" und winkt seinem Sohn. Und jeder Junge hofft, dem Vater zu zeigen, dass er der Sieger ist. Der Pfiff[…]

Überraschung(sei)

Ü-Ei Andacht - Ein Überraschungsei!!! Was hat ein Ü-Ei mit uns Menschen gemeinsam? 1. Die glänzende Verpackung Unsere glänzende Verpackung zeigen wir anderen Menschen gerne: „Schaut her, das bin ich, so sehe ich, Ich hab nen Puma Pulli und Adidas Schuhe, schaut mich an… (…Silberfolie abmachen) 2. Die Schokoladenseite Unsere Schokoladenseite zeigen wir auch noch gerne. „Schaut her, was ich kann, wie gut ich singen kann, wie gut[…]

Horror pur

Übermorgen ist es wieder soweit. Das Grusel-Schocker-Horror-Fest Halloween steht vor der Tür. Einige Zeilen von Arno Backhaus zum Thema Horror und Halloween, die ich unter www.arno-backhaus.de gefunden habe, sind mir wirklich unter die Haut gegangen. Und das hier hat er geschrieben: „Warst Du schon mal in eine Massenkarambolage auf der Autobahn mit 15 Toten verwickelt? Das ist Horror pur!! […]

Der Topf Suppe

Momentan bin ich ganz schön am rödeln. Ich hab für kaum etwas richtig Zeit. Alles geht nur ganz schnell, oberflächlich – und dann kommt gleich das Nächste. Und hundert Sachen warten darauf, erledigt zu werden. Es ist zum Verrücktwerden. Ich komme mir so vor, als ob ich vor einem großen Topf Suppe stehe, den ich auslöffeln soll. Jeden Tag esse ich ein paar Teller davon – manchmal mehr, als ich schaffen kann. Und dann, wenn der Tag vorbei ist,[…]