Jugendleiternetz - das Netzwerk für Jugendleiter

Alle Andachten mit dem Tag Rettung

Weihnachten trotz Weltuntergang?

Die Tage sind dunkler, der Wind kälter und wir warten schon auf den nächsten Sommer, bevor das Jahr vorbei ist. Und die Welt geht auch bald unter - oder auch nicht. ;-) Jeden Tag erhalten wir verschiedenste Anfragen per Post, Email oder durchs Fernsehen - Wir werden gebraucht, um Menschen zu retten. Und das oft zu Recht. Ein Erdbeben hier, eine Überschwemmung dort, ein Gewaltverbrechen gestern, ein Schicksalsschlag morgen. Diese Welt ist[…]

Die Rettungsstation

An einer gefährlichen Küste befand sich vor Zeiten eine kleine armselige Rettungsstation. Die Küste war schon vielen Schiffen zum Verhängnis geworden. Deshalb hatte sich eine Handvoll Freiwilliger hier eine kleine Hütte gebaut, um den Wachdienst zu versehen. Zu dieser Rettungsstation gehörte nur ein einziges Boot. Mit diesem wagte sich die kleine mutige Mannschaft immer wieder, bei Tag und bei Nacht, auf das Meer hinaus, um die Schiffbrüchigen zu[…]

Die große Kluft

Gestern Abend hatte hier im Block, irgendwo gegenüber, wohl einer eine große Party gegeben. Vielleicht Geburtstag, vielleicht Einzug, vielleicht was anderes. Auf jeden Fall ließ er die Umgebung an der musikalischen Ausgestaltung mitleben. In meinem Bett lauschte ich der Musik (schlecht war sie nicht und scheinbar steckte da auch ein professioneller DJ dahinter) und machte mir meine Gedanken: ich liege hier und eine große, unüberwindbare Schlucht zwischen[…]

Weihnachten – reloaded

Ich kann es nicht mehr hören! Wirklich, ein Satz in der Weihnachtszeit macht mich total irr. „Das Fest der Liebe!" Überall steht es, jeder sagt es. Aber warum? Warum ist Weihnachten das Fest der Liebe. In der Werbung schenken perfekte Eltern, ihren noch perfekteren Kindern, vor der Kulisse eines perfekten Weihnachtsbaums die – ihr könnt es erraten – perfekten Geschenke. Frei nach dem Motto „Piep – Piep – Wir haben uns alle lieb." […]

Der Segensstrom

Nördlingen – eine Kleinstadt mit 20.000 Einwohnern. Und mitten drin: Eine kleine Gemeinde mit einer kleinen Jugendarbeit. In den Jugendkreis kommen im Schnitt 12 Jugendliche. Diese kleine Jugendarbeit entschließt sich, bei Ich Glaubs 2008 mitzumachen. Das ist ein großes Wagnis: Werden die Finanzen reichen? Haben wir genug Mitarbeiter? Werden wir überhaupt Jugendliche in unserem Ort erreichen? Bisher war es eher schwierig. […]

Nichts unmöglich

Eine verzweifelte schwangere junge Frau im Teenageralter – ein kaltblütiger Kinder-Mörder. Das sind zwei der Hauptfiguren in dem Film „Es begab sich aber zu der Zeit". In diesem packenden Kinofilm wird auf erschreckend realistische Weise die Geschichte von Weihnachten gezeigt. Bei diesem Film wird mir jedes Mal wieder neu bewußt, was für ein Wunder es war, dass Jesus überhaupt geboren wurde. Als der Engel zu Maria sagt: „Du wirst ein Kind[…]

Thomas

Am 05.02.1980 wird Thomas als gesundes Kind geboren. Er wächst in der DDR auf und flieht mit seinen Eltern vor der Grenzöffnung 1989 in den Westen. Und dann kommt Ostern 1991. Der 11-jährige Thomas ist gerade bei seinen Großeltern, als es ihm an einem Morgen schwindelig wird und er mit Gleichgewichtsproblemen zu kämpfen hat. Schnell wird er nach Hause zu den Eltern gebracht, wo er einige Zeit mit Kopfschmerzen im Bett liegt. […]

Ein Messias?

Wahlkampf in den USA. Inzwischen liegt Barrack Obama uneinholbar vor seinem Konkurrenten John Mc Cain. Wenn nicht noch was dazwischen kommt, wird in zwei Wochen der neue US-Präsident Barrack Obama heißen. Zumindest behaupten das die Reporter von ARD gestern in einem Beitrag. Was fasziniert die Menschen eigentlich an diesen Obama? Rhetorisch ist er nahezu perfekt, wenn er seine Reden hält. Seine Bewegungen sind sicher, seine Augen wandern[…]

Gott wirkt

In der letzten Woche war ich an allen Abenden bei Jesus House dabei und habe die Übertragung verfolgt. In der Fischauktionshalle in Hamburg predigten Thorsten Hebel und Christina Brudereck von Schuld und Vergebung. Von Veränderung des Lebens, von der Umkehr. Und viele folgten dem Aufruf in Hamburg und kamen in der Halle nach vorne, um ein Leben mit Jesus zu beginnen. Es gab in Hamburg insgesamt 95 Gespräche und 45 Jugendliche haben ein Leben mit Jesus[…]

Karfreitag

Es ist ca. 8 Uhr morgens. Dem Urteilsspruch: „Du wirst ans Kreuz gehen", folgte die Folterung der Verurteilten. Mit Lederpeitschen, in die Bleistücke oder scharfkantige Knochenspitter eingeflochten waren, wurden die Verurteilten vorher schon fast zu Tode gepeitscht. Es ist ca. neun Uhr. Alle drei Verurteilten erreichen mit letzter Kraft die Hinrichtungsstätte Golgatha, abseits von Jerusalem. Jesus lehnt das Betäubungsgetränk – einen mit Galle[…]