Jugendleiternetz - das Netzwerk für Jugendleiter

Alle Andachten mit dem Tag Vorbild

Herausforderung für junge Leiter

Gestern hab ich mal wieder im 1. Timotheus gelesen – eine geniale Fundgrube für junge Leiter. Hier werden wir herausgefordert und ermutigt. Ein paar Gedanken zu 1. Tim. 4,12-16: Vers 12: Niemand hat ein Recht, auf dich herabzusehen, weil du noch so jung bist. Allerdings mußt du in jeder Beziehung ein Vorbild sein, in allem, was du sagst und tust: in der Liebe, im Glauben und in deiner ganzen Gesinnung (wörtl. Keuschheit, Selbstbeherrschung) […]

Erfüllt von Gottes Liebe

David wird zum zukünftigen König gesalbt – dabei schenkt Gott ihm seinen Geist. Damit fing für ihn alles an – sein ganzes Leben mit Gott. Und das war keineswegs langweilig oder eintönig: Er wird schon als Kind (im Voraus) zum König gesalbt! Jeder kennt die Geschichte von David und Goliath – und dabei war er noch zu jung für den Militärdienst! Saul – der König vor Davids, an dessen Hof David dient – versucht mehrfach ihn zu töten! (Dazu auch unten[…]

Vorbild

Ich kann mich noch erinnern, dass ich einmal als Jugendlicher mit meinem Bruder ein Brettspiel gespielt habe – und dann war ich so sauer, dass ich verloren hatte, dass ich mit einem Schlag das ganze Brett auf den Boden befördert habe. Noch heute spüre ich in mir so ein Kribbeln (z. B. bei Siedler von Catan – das ist so ein grausames Spiel) – wenn ich am Verlieren bin, dann höre ich so eine leise Stimme: „Hau alles vom Tisch!“ Aber inzwischen mache[…]

Markenzeichen Liebe

Markenzeichen Liebe Frage am Anfang: Was ist das Erkennungsmerkmal der Christen – was meint ihr? Offenes Gespräch 1. Beispiele aus der Praxis Zwei Brüder haben sich zerstritten über dem Erbe, das ihnen die Eltern hinterlassen haben. Seit Jahren besuchen sie sich nicht mehr, obwohl sie nur wenige hundert Meter voneinander entfernt wohnen. Und beide Brüder gehen in die gleiche Gemeinde. Das ganze Dorf weiß um diesen Streit. Können Außenstehende[…]

Vorbilder: Maria und Martha

Hi! Ich heiße Alex, bin Jugendleiterin in Neuenmarkt / Oberfranken und mache dieses Jahr beim Jugendleitertraining mit. Stephan gab uns die Aufgabe eine JLM über unsere biblischen Vorbilder zu schreiben. Bis jetzt hatte ich noch niemand Konkretes als Vorbild. So durchforstete ich mein Bücherregal und stieß auf das Buch „Große Frauen der Bibel" vom Herder-Verlag. Das Kapital über Maria und Marta sprach mit am Meisten an. Deshalb beschäftigte[…]

Dinge mit anderen Augen sehen

Die Geschichte vom Bleistift (Paulo Coelho) Der Junge sah zu, wie die Großmutter einen Brief schrieb. Irgendwann fragte er: "Schreibst du eine Geschichte, die uns passiert ist? Ist es vielleicht sogar eine Geschichte über mich?" Die Großmutter hielt inne, und mit einem Lächeln sagte sie zu ihrem Enkel: "Es stimmt, ich schreibe über dich. Aber wichtiger als die Worte ist der Bleistift, den ich benutze. Es wäre schön, du würdest einmal so wie er, wenn[…]

Ich muss verrückt sein – Teil 2

Shane Claiborne und viele seiner Mitstudenten leisten den Obdachlosen, die in der Kirche Zuflucht gefunden haben, Gesellschaft. Gemeinsam wollen sie verhindern, dass die Kirche von der Polizei im Auftrag der Kirchenleitung zwangsgeräumt wird. Es vergehen die 48 Stunden und es geschieht … nichts. In den nächsten Tagen und Wochen richten die Studenten eine regelrechte „Wachmannschaft" ein, so dass immer ein paar Studenten vor Ort sind – und per Handy[…]

Helden gesucht

Vor ca. vier Wochen sehe ich in einem Zeitschriftenladen das Magazin Focus liegen zum Thema „Wir und ihr – Jugendreport 09". Nachdem ich mich für aktuelle Studien interessiere, hab ich mir das Ding gleich geschnappt und mit großem Interesse den Leitartikel „Helden gesucht" gelesen. In dem Artikel steht viel über die heutige Lebensweise der Jugendlichen, über Internet- und Handykultur, etc. Aber dann stoße ich auf einen Abschnitt, der mich wirklich[…]

Du bist Vorbild

Du bist Vorbild – ob du willst oder nicht. Als Christen sind wir alle Vorbilder. Die Menschen schauen viel mehr darauf, was wir tun und wie wir uns verhalten, als auf das, was wir sagen. Daraus entscheidet sich sehr oft, mit welcher Einstellung die Leute uns und unserem Glauben gegenüberstehen. Wenn du also schon als „normaler" Christ Vorbild bist für Nicht-Christen, kannst du dir vielleicht vorstellen, wie sehr die Leute auf dich als Jugendleiter[…]

Thomas

Am 05.02.1980 wird Thomas als gesundes Kind geboren. Er wächst in der DDR auf und flieht mit seinen Eltern vor der Grenzöffnung 1989 in den Westen. Und dann kommt Ostern 1991. Der 11-jährige Thomas ist gerade bei seinen Großeltern, als es ihm an einem Morgen schwindelig wird und er mit Gleichgewichtsproblemen zu kämpfen hat. Schnell wird er nach Hause zu den Eltern gebracht, wo er einige Zeit mit Kopfschmerzen im Bett liegt. […]