Jugendleiternetz - das Netzwerk für Jugendleiter

Alle Andachten mit dem Tag Hilfe

Hochwasser

JLM-Leserin Conni wohnt direkt im Hochwassergebiet und schreibt mir per Mail: Wir haben Gottes Hilfe ganz praktisch erlebt. Die Parterrewohnung meiner Eltern stand im Wasser, wir konnten sie gerade noch rechtzeitig ausräumen. Die Keller und Hobbygarage waren geflutet aber wir konnten sogar die Fahrzeuge und die Elektronik der Heizung noch retten. Leider hatten meine Eltern hatten nach 2002 keine Versicherung mehr für das Haus. Obwohl sie sehr[…]

Frei zu dienen

Das faszinierende an bekannten Texten ist, dass sie deswegen bekannt sind, weil sie wirklich gut sind. Das ist sowohl in der säkularen, als auch in der christlichen Literatur so. Leider haben wir manche Texte schon so oft gehört, ohne dass sie uns angesprochen haben. Der Text aus 1. Korinther 13 hat es aber bei mir geschafft. Manchmal fühle ich mich von Geboten überschüttet, wenn ich in der Bibel lese. […]

Ich muss verrückt sein – Teil 3

Einige Wochen in Philadelphia mit Obdachlosen in einer Kirche. Ein Sommer in Kalkutta bei Mutter Teresa. Ein Jahr lang in der Willow-Creek-Gemeinde in Chicago. Was soll nun passieren? Was ist dran im Leben des Shane Claiborne? „Sorgt euch nicht um Beruf und Karriere. Sorgt euch um eure Berufung." Diesen Satz von Mutter Teresa nimmt Shane ernst. Er will nicht sitzen bleiben, warten oder einfach nur destruktiv fragen. Er will seine Berufung[…]

Agnes

Agnes – 1,52 Meter groß – hat keine einfache Kindheit. Sie schreibt selbst: „Als ich neun Jahre alt war, kam mein Vater abends mit Schmerzen von der Arbeit. Einige Stunden später starb er. Danach musste meine Mutter allein für uns sorgen. Wir wurden arm und jeden Tag halfen wir Kinder nach der Schule unserer Mutter mit allen möglichen handwerklichen Arbeiten." Als Jugendliche beschließt Agnes, dass sie ihr ganzes Leben für Gottes Sache einsetzen[…]

Mentoring II

Ich kann mich noch gut erinnern. Ich muss ungefähr 17 gewesen sein. Und ich war in einer ziemlich verzweifelten Lage. Ängste, Zweifel und Schuld plagten mich und ich spürte genau: Ich muss jetzt mit jemandem darüber reden und beten. Nachdem ich einige Zeit zuhause wie ein Tiger auf und ab gegangen war, kam mir eine Idee: Ruf doch mal Bernhard aus der Gemeinde an. Bisher hatte ich mit Bernhard nicht so viel zu tun gehabt. Er war halt einer von[…]

Der Topf Suppe

Momentan bin ich ganz schön am rödeln. Ich hab für kaum etwas richtig Zeit. Alles geht nur ganz schnell, oberflächlich – und dann kommt gleich das Nächste. Und hundert Sachen warten darauf, erledigt zu werden. Es ist zum Verrücktwerden. Ich komme mir so vor, als ob ich vor einem großen Topf Suppe stehe, den ich auslöffeln soll. Jeden Tag esse ich ein paar Teller davon – manchmal mehr, als ich schaffen kann. Und dann, wenn der Tag vorbei ist,[…]

Wie führt Gott dich?

Das muss ein unglaubliches Bild gewesen sein – eine riesige Säule aus Wolke und Feuer – und dahinter 100.00ende von Menschen und Tiere, die durch die Steppe wandern. Auf der Flucht vor dem Pharao. Die Sklaverei im Rücken – das verheißene Land vor Augen. Gott zieht in Wolke und Feuer vor ihnen her. Gott ebnet den Weg. Er weiß den Weg – auch wenn Menschen zweifeln. Gott zeigt an, wo es lang geht – egal, ob es Tag oder Nacht ist. […]

Mogli

Es gibt manchmal Menschen in unserem Leben, die sich uns in den Weg stellen. Manchmal ganz massiv und direkt – und manchmal subtil und hinten rum. Menschen, die uns einschüchtern wollen, die uns zurückdrängen und Angst machen wollen. Luca – mein Ältester - hat eine Kassette vom Dschungelbuch (ich glaub Folge 2 oder so) – und da gibt es eine Szene, in der Mogli dem Tiger Shir Khan auf einer kleinen Waldlichtung begegnet. […]

Was heißt hier Fasten?

Na – wann hast du das letzte Mal gefastet? Also ich meine jetzt nicht die neue „Kohlsuppendiät" aus irgendeiner Frauenzeitschrift. Mir geht es darum, wann du das letzte Mal bewusst verzichtet hast? Z. B. auf - Internet - Chat - Fernsehen - Süßigkeiten - Musik - vielleicht aber auch übermäßiges Essen? - …… Fasten ist unter Christen heutzutage nicht sehr verbreitet. Obwohl heute die Fastenzeit beginnt, wird in vielen Jugendkreisen[…]

Nikolaus

Ich hab einmal Nikolaus in einem Kindergarten gespielt – roter Umhang, Rauschebart, großer Sack. Das hat bei den Kids mächtig Eindruck hinterlassen – und sie hatten richtig Angst. Sie befürchteten, ich würde sie in meinem Sack verschwinden lassen und versuchten mich mit Gedichten zu beschwichtigen. Die Erzieherin hatte ihnen diese Angst eingeredet, obwohl ich das eigentlich gar nicht wollte. Die Sorge der Kids verflog erst, als ich den Sack öffnete[…]