Hallo!

Ist bei dir auch so viel los gerade? Ich habe den Eindruck, dass in meinem Umfeld gerade alle von einem Termin zum nächsten hetzen und recht gestresst sind … Vielen Dank, dass du trotz aller Anforderungen in Schule/ Studium/ Beruf, Familie etc. Zeit und Kraft freischaufelst, um in deiner Kinder-, Teen-, oder Jugendgruppe mitzuarbeiten.

Dein Stephan und Heiko

Ein Wort zur Ermutigung

Bei Gott allein soll meine Seele Ruhe finden, von ihm kommt meine Hoffnung. (Psalm 62,6)

RUHE BITTE!

Wenn ein normales Leben in der Geschwindigkeit eines Linienbusses unterwegs ist, dann ist meines seit einiger Zeit in einen Ferrari umgestiegen, dessen Fahrer permanent Vollgas gibt. Alles fliegt nur so an uns vorbei. Termine, Orte, Begegnungen … kaum hat man es wahrgenommen ist es schon wieder weg. Alles funktioniert irgendwie, aber es darf halt keine Unebenheit im Boden, oder eine scharfe Kurve kommen. Dann wird’s brenzlig.
Zeit für einen Boxenstopp ist auch nicht wirklich. Dabei wäre es mittlerweile mal nicht schlecht, die Scheiben sauber zu machen und zu tanken

Kennst du solche Lebensphasen, die nur so durchrutschen, weil zu viel zu schnell passiert oder scheinbar passieren muss?
Wir brauchen in unserem Alltag immer wieder Ruheinseln, Auszeiten, Momente der Ruhe, Begegnungen mit Gott, der uns die Perspektive wieder gerade rückt, Ruhe schenkt und Hoffnung gibt.

Ich brauche das gerade sehr – und deswegen nehme ich mir dafür jetzt auch einen Moment. Und du? Du darfst mitmachen!

RUHE BITTE

Ich lade dich ein, jetzt 3 Minuten und 16 Sekunden für Ruhe und Begegnung mit Gott zu nutzen. Das ist die Zeit, die du zum Lesen des Textes gebraucht hättest, den ich eigentlich heute in die Jugendleitermail schreiben wollte. Du verlierst also keine Zeit, kannst aber einiges gewinnen.

Ein Tipp für die Praxis

Kennst du schon XRCS?
Das ist eine App, die dir dabei helfen will, im Alltag immer wieder bewusst „Ruhe bitte“-Inseln einzubauen und Zeit mit Gott zu verbringen.
Ich teste sie gerade. Ich würde mich freuen, auch von deinen Erfahrungen damit zu hören.

Wirklich witzig

Zwei Angler sitzen an einem Teich. Nach zwei Stunden schlägt der eine das rechte Bein übers linke und nach einer halben Stunde dann das linke übers rechte. Sagt der andere: „Machen wir Breakdance oder woll’n wir Angeln?“


Heiko Metz

Heiko Metz

war Jugendpastor, Landesreferent für die Arbeit mit Kindern und hat eine Kinderfreizeiteinrichtung für benachteiligte Kinder in einer deutschen Großstadt geleitet. Er engagiert sich bei Compassion als Gemeindereferent und ist Lehrbeauftragter für Gemeindepädagogik/ Arbeit mit Kindern und Jugendlichen an der Evangelischen Hochschule TABOR. Er liebt Kaffee, Jaguare (zum Fahren, nicht unbedingt die Tiere), Bücher, Eis, Single Malt Whisky und staunt immer wieder neu über Gottes Liebe zu den Kindern dieser Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.