Hey,

Hast du in deiner Jugendgruppe schon mal eine echte Herausforderung angepackt?

Und dann hat es wirklich geklappt? Oder vielleicht auch nicht?

Wir brauchen solche Räume zum Ausprobieren … mehr davon in der heutigen JLM von Ingmar

Bleib gesegnet!

Dein Heiko und Stephan

Ein Vers zum Nachdenken

Dient einander mit den Fähigkeiten, die Gott euch geschenkt hat – jeder und jede mit der eigenen, besonderen Gabe! Dann seid ihr gute Verwalter der vielfältigen Gnade Gottes.

(1. Petrus 4,10)

Selbst.Wirksamkeits.Erfahrung

Yippieh, es hat funktioniert!

Da bin ich stolz wie Oskar: Ich habe erfogreich mein Handydisplay ausgetauscht!!

War ja schon eine Herausforderung: Erstmal das passende Ersatzteil finden; die Angebote bei den einschlägigen Anbietern waren nicht so leicht einzuschätzen. Dann habe ich vier verschiedene Tutorials angeschaut um einen Eindruck von der Sache zu bekommen. Ich brauchte Ruhe und einen ordentlichen Arbeitsplatz. Schließlich war es eine unglaubliche Fummelei, ständig in der Sorge, später würde der Fingerabdrucksensor oder sonstwas nicht mehr funktionieren. Auch hätte ich nie gedacht, dass man in den „Tiefen“ eines Smartphones Schräubchen verlieren könnte …

Das Gefühl als es nach über einer Sunde geschafft war und funktionierte, war mega.

Mal ganz abstrakt gesprochen: Es war eine „Selbstwirksamkeitserfahrung“. Ich habe erlebt, dass ich eine Herausforderung hinbekomme und mich später am Ergebnis freuen kann.

Warauf will ich hinaus? Ich glaube, dass solche Selbstwirksamkeitserfahrungen christliche Jugendarbeit total bereichern.

Hängen bei Euch die Leute rum, versuchen sich vom Alltag abzulenken oder brav umzusetzen, was ihnen vorgepredigt wird?

Oder dürfen sie sich ausprobieren, Verantwortung übernehmen, gestalten, dazulernen, sich entwickeln und anschließend Erfolge feiern?

Theologisch ausgedrückt im Sinne von 1. Petrus 4,10: Gemeinde ist ein Ort, an dem Menschen ihre ganz spezifischen Gaben einbringen, um damit Gott und anderen Menschen zu dienen.

Dafür braucht es allerdings Räume zum Entwickeln, Ausprobieren, Fehler machen, Reflektieren und Gestalten.

Ich bin nach wie vor zu tiefst überzeugt, dass es die Aufgabe von Leitenden ist, eben nicht alles selbst zu machen und andere als Helfer an der Arbeit zu halten. Sondern diese Freiheiten und Räume zu schaffen mit einer Atmosphäre der Ermutigung, dass Menschen eben Selbstwirksamkeitserfahrungen machen.

Was für eine Dynamik, die sich dadurch entwickeln kann!

Habt den Mut dazu, Ihr werdet stolzer sein als ich nach gelungener Handyreparatur 😉

Witz

Personalleiter: „Wir können Sie nicht einstellen. Leider haben wir keine Arbeit für Sie.“

Bewerber: „Och … das würde mir eigentlich nichts ausmachen …“


0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden für unsere Seite Cookies (z.B. Google Analytics). Falls du das nicht möchtest, kannst du dich hier austragen. Hier klicken um dich auszutragen.